Blog

Jahreshauptversammlung 2018

Jahreshauptversammlung der Abt. Schluttenbach am 16.02.2018 im Feuerwehrhaus.

Abteilungskommandant Johann Abend konnte Bürgermeister Dr. Moritz Heidecker,

Ortsvorsteher Heiko Becker, Kommandant Martin Knaus, Stadtjugendwartin Simone Speck, den Obmann der Gesamtaltersmannschaft Josef Jilg, Stadtrat Lorenzo Saladino die aktiven Kameradinnen und Kameraden sowie die Alters und Reservemannschaft herzlich begrüßen.

Beim Totengedenken wurde an die verstorbenen Feuerwehrkameraden gedacht.

Danach folgte der Bericht des Abteilungskommandanten Johann Abend.

Das Jahr 2017 war für die Abt. Schluttenbach ein abwechslungsreiches Jahr.

Die Abt. Schluttenbach zählte im Jahre 2017  22 Aktive (darunter 4 Frauen) und 6 zu der Altersmannschaft gehörende Mitglieder.

Die Jugendabteilung bestand 2017 aus 4 Jugendlichen ( ein Mädchen, drei Jungs ).

Erfreulich ist dass 3 weitere Jugendliche in die Jugendfeuerwehr aufgenommen werden.

Es fanden 20 Übungsabende statt , hinzu kamen die gemeinsamen Übungen des Löschverbandes Berg (Schluttenbach , Schöllbronn und Spessart)  

sowie verschiedene Sonderübungen.

Die Abt. Schluttenbach hatte im Jahr 2017  13 Einsätze die sich wie folgt aufgliedern:

5 Brandeinsätze, 3 Auslösen einer BMA, 2 Führungsgruppe, 1 Privater Rauchmelder,

sowie 2 Sicherheitswachen

Darunter waren Alarmierungen für den Löschverband Berg der Abteilungen Spessart, Schöllbronn und Schluttenbach. Erfreulicherweise blieb die Wehr auch im Jahr 2017 von größeren Ereignissen verschont. Glücklicherweise wurde keine Kameradin oder Kamerad verletzt.

Auch die Ausbildung kam durch Theorie und Praxis nicht zu kurz.

Unter anderem wurde folgende Lehrgänge besucht:

Vom 24.04. bis 02.06. besuchte die Kameradin Olivia Auth den Lehrgang Grundausbildung und Funk. Christian Bendrich absolvierte den Atemschutzlehrgang vom 06.03 bis 18.03.2017, Luca Arsic im Oktober den Truppführerlehrgang sowie Sebastian Laible als Leiter der Jugendfeuerwehr im November den Jugendgruppenleiter Lehrgang. Alle Lehrgänge wurde von den Teilnehmern erfolgreich abgeschlossen.

Nach nunmehr 24 Jahren Abteilungskommandant bedankte sich Johann Abend für das ihm entgegengebrachte Vertrauen und die sehr gute Einsatzbereitschaft und  Kameradschaft in der Abteilung.

Dank an die Mitglieder des Abteilungsausschusses für die gute Zusammenarbeit, weiterhin dem Stellvertreter Carsten Günter sowie den Gruppenführern. Besonderen Dank an die Betreuer der Jugendfeuerwehr sowie an den Leiter der Altersmannschaft. 

Schriftführerin Alissa Kunzweiler gab einen ausführlichen Bericht über das vergangene Jahr ab. Auch über Veranstaltungen zur Kameradschaftspflege konnte sie berichten wie z.B.  das Fest im Juni in der Festhalle, einen Familientag, den 3 Tages Ausflug nach Luxemburg die Adventsfeier und einen Kegelabend.

Veranstaltungen der befreundeten  Abteilungen wurden besucht.

Die Altersmannschaft konnte über ihren Obmann Werner Beyerle vermelden dass sie aktiv am Geschehen ihrer Abteilung teilgenommen und mitgewirkt hat.

Jugendleiter Sebastian Laible konnte von der Jugendabteilung über ein abwechslungsreiches Jahr berichten.

Die Jugendfeuerwehr beteiligte sich an mehreren Aktivitäten wie z.B. Mithilfe beim Feuerwehrfest oder der  Hydrantenkontrolle.

Im Jahr 2017 wurden 18 Übungsabende zusammen mit den Abteilungen Schöllbronn und Spessart durchgeführt, bei denen neben dem grundlegenden feuerwehrtechnischen Wissen in Form von theoretischer und praktischer Ausbildung auch Spiel- und Spaßaktivitäten auf dem Plan standen. Am 06. Mai fand die Gesamtjugendübung am Ettlinger Rathaus statt bei der die Jugendfeuerwehr Schluttenbach vollzählig daran teilnahm, ebenso wie an dem Kreisjugendzeltlager in Ubstadt-Weiher welches vom 24.-28.05. stattfand. Der Tagesausflug der Gesamtjugend führte sie am 15.07. nach Bad Wildbad, wo sie den Baumwipfelpfad bestiegen und anschließend das Feuerwehrhaus der Kameraden aus Bad Wildbad besichtigen durften. Ein Highlight für die Jugendlichen der Abteilungen Schluttenbach, Schöllbronn und Spessart war der gemeinsame Tag der BF. Hier durften die Jugendlichen neben den gemeinsamen Mahlzeiten und der theoretischen und praktischen Ausbildung auch einen Holzstapelbrand löschen, eine vermisste Person suchen und eine Ölspur ab streuen. Die Begeisterung war bei allen Beteiligten sehr groß, auch bei der nächtlichen Alarmübung.

Sebastian Laible  bedankte sich bei allen die im vergangenen Jahr die Jugendarbeit unterstützt haben.

Abteilungskassier Werner Merklinger konnte von einem positiven Kassenstand berichten.

Die Kassenprüfer Josef Leuchtenmüller und Herbert Schneider bescheinigtem ihm eine korrekte Kassenführung.

Die Entlastung der Verwaltung auf Antrag von OV Becker wurde einstimmig von den anwesenden Kameradinnen und Kameraden ausgesprochen.

Die bisherigen Kassenprüfer wurden einstimmig wiedergewählt.

In einem Grußwort bedankte sich Gesamtaltersobmann Josef Jilg und die Stadtjugendwartin Simone Speck für das Geleistete im vergangenen Jahr.

Ortsvorsteher Heiko Becker sprach im Namen der Ortsverwaltung sowie aller Bürger von Schluttenbach den Dank für die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr an alle Kameraden aus. Er erwähnte auch die gute Zusammenarbeit mit den anderen Abteilungen.

Kommandant Martin Knaus überbrachte in seinem Grußwort die Grüße von Oberbürgermeister Arnold . Er bedankte sich bei der Abt. Schluttenbach für eine gute und zuverlässige Zusammenarbeit innerhalb der Gesamtwehr.

Nun standen Beförderungen und Ehrungen an.

Durch den Kommandanten Martin Knaus wurde folgende Kameradin befördert zur  

Feuerwehrfrau Olivia Auth

Die silberne Verdienstmedaille der Stadt Ettlingen für 30 Jährige Mitgliedschaft erhielt Kamerad Walter Schuppiser durch Ortvorsteher Heiko Becker.

Mit dem Ehrenzeichen des Landes BW in Silber für 25 jährige aktive Dienstzeit ausgezeichnet werden in der Gesamtwehr-Jahreshauptversammlung im März

die Kameraden Dominik Leuchtenmüller und Carsten Günter

Nachdem  unter  Punkt Verschiedenes keine Anträge vorlagen und die  Wortmeldungen  beantwortet wurden konnte Abt. Kommandant J. Abend die Jahreshauptversammlung schließen. Er bedankte sich nochmals bei den Kameraden und den Gästen für ihr Kommen und lud zum gemütlichen Beisammensein ein.

 

 

 

Protokoll Jahreshauptversammlung

03.03.2017

 

Abteilungskommandant Johann Abend konnte  Ortsvorsteher Heiko Becker,

Kommandant Martin Knaus, Stadtjugendwartin Simone Speck, den Gesamtaltersobmann Josef Jilg die aktiven Kameradinnen und Kameraden sowie die Alters und Reservemannschaft herzlich begrüßen.

 

Beim Totengedenken wurde an die verstorbenen Feuerwehrkameraden gedacht.

 

Danach folgte der Bericht des Abteilungskommandanten Johann Abend. Die Abt. Schluttenbach zählte im Jahre 2016  22 Aktive (darunter 4 Frauen) und 6 zu der Altersmannschaft gehörende Mitglieder. Die Jugendabteilung bestand aus 6 Jugendlichen.

 

Es fanden 20 Übungsabende statt , die gemeinsamen Übungen des Löschverbandes Berg (Schluttenbach , Schöllbronn und Spessart) sowie verschiedene Sonderübungen.

 

Die Abt. Schluttenbach hatte im Jahr 2016  9 Einsätze die sich wie folgt aufgliedern:           4 Brandeinsätze 3 Fehlalarme, 1 Technische Hilfe, sowie 1 Sicherheitswache.

Darunter waren Alarmierungen für den Löschverband Berg der Abteilungen Spessart, Schöllbronn und Schluttenbach. Dennoch blieb die Wehr auch im Jahr 2016 glücklicherweise von größeren Ereignissen verschont.

 

Auch die Ausbildung kam durch Theorie und Praxis nicht zu kurz.

Unter anderem wurden folgende Lehrgänge besucht:

Motorsägenlehrgang: Sascha Moser, Carsten Günter

Führerschein Kl.C Christian Bendrich

 

Nach nunmehr 23 Jahren Abteilungskommandant bedankte sich Johann Abend für das ihm entgegengebrachte Vertrauen und die sehr gute Einsatzbereitschaft und  Kameradschaft in der Abteilung.

Dank an die Mitglieder des Abteilungsausschusses für die gute Zusammenarbeit, weiterhin dem Stellvertreter Carsten Günter sowie den Gruppenführern. Besonderen Dank an die Betreuer der Jugendfeuerwehr sowie an den Leiter der Altersmannschaft. 

 

Schriftführerin Alissa Kunzweiler gab einen ausführlichen Bericht über das vergangene Jahr ab. Auch über Veranstaltungen zur Kameradschaftspflege konnte sie berichten wie z.B.  das Fest im Juni in der Festhalle,  den Familientag, die Adventsfeier und einen Kegelabend.

Veranstaltungen der befreundeten  Abteilungen wurden besucht.

 

Die Altersmannschaft konnte über ihren Obmann Werner Beyerle vermelden dass sie aktiv am Geschehen ihrer Abteilung teilgenommen und mitgewirkt hat.

 

 Jugendleiter Luca Arsic  konnte  von der Jugendabteilung über ein abwechslungsreiches Jahr berichten. Es fanden gemeinsame Übungsabende statt theoretisches sowie praktisches Wissen und Können wurden erlernt und vertieft. Die Jugendfeuerwehr beteiligte sich an mehreren Aktivitäten wie z.B. Mithilfe beim Feuerwehrfest, Hydrantenkontrolle, die gemeinsame Übung der Jugendfeuerwehren der Abteilungen in Spessart.

Luca Arsic  bedankte sich bei allen die im vergangenen Jahr die die Jugendarbeit unterstützt haben und wünschte seinem Nachfolger Sebastian Laible für die Zukunft alles Gute.

 

Abteilungskassier Werner Merklinger konnte von einem positiven Kassenstand berichten.

Die Kassenprüfer Josef Leuchtenmüller und Herbert Schneider bescheinigtem ihm eine korrekte Kassenführung.

 

Die Entlastung der Verwaltung auf Antrag von OV Becker wurde einstimmig von den anwesenden Kameradinnen und Kameraden ausgesprochen.

Die bisherigen Kassenprüfer wurden einstimmig wiedergewählt.

 

In einem Grußwort bedankte sich Gesamtaltersobmann Josef Jilg und die Stadtjugendwartin Simone Speck für das geleistete im vergangenem Jahr.

 

Ortsvorsteher Heiko Becker sprach im Namen der Ortsverwaltung sowie aller Bürger von Schluttenbach den Dank für die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr an alle Kameraden aus. Er erwähnte auch die gute Zusammenarbeit mit den anderen Abteilungen.

 

Kommandant Martin Knaus überbrachte in seinem Grußwort die Grüße von Oberbürgermeister Arnold und Bürgermeister Fedrow. Er bedankte sich bei der Abt. Schluttenbach für eine gute und zuverlässige Zusammenarbeit innerhalb der Gesamtwehr.

 

Nun standen Beförderungen und Ehrungen an.

Durch den Kommandanten Martin Knaus wurde folgende Kameradin befördert zur  

Feuerwehrfrau auf Probe Olivia Auth

 

Die bronzene Verdienstmedaille der Stadt Ettlingen für 15 Jahre aktiven Dienst erhielten die Kameradinnen Alissa Kunzweiler und Sandra Mahr durch Ortvorsteher Heiko Becker.

 

Nachdem  unter  Punkt Verschiedenes keine Anträge vorlagen und die  Wortmeldungen  beantwortet wurden konnte Abt. Kommandant J. Abend die Jahreshauptversammlung schließen. Er bedankte sich nochmals bei den Kameraden und den Gästen für ihr Kommen und lud zum gemütlichen Beisammensein ein.

 

Das Bild zeigt ( Von rechts nach links)

Abt. Kommandant Johann Abend, Olivia Auth, Sandra Mahr, Alissa Kunzweiler,

Ortsvorsteher Heiko Becker, Stadtbrandmeister Martin Knaus

Download
BNN-Bericht zur Jahreshauptversammlung am 03.03.2017
BNN Bericht zur Jahreshauptversammlung.p
Adobe Acrobat Dokument 403.5 KB

Feuerwehrfest

11./12. Juni 2016

Wie in jedem Jahr feierte die Freiwillige Feuerwehr Abteilung Schluttenbach

vom 11.-12. Juni 2016 das  traditionelle Feuerwehrfest in der Festhalle. Pünktlich um 16.00 Uhr fand die Eröffnung des Festes durch den Abteilungskommandanten Johann Abend statt. Unter den zahlreichen Gäste durften wir Bürgermeister Thomas Fedrow, Ortvorsteher Heiko Becker, Kommandant Martin Knaus, sowie zahlreiche Ortschafts- und Gemeinderäte begrüßen.

 

Ein besonders herzliches Willkommen  galt Frau Astrid Listl von der BBBank, die im Anschluss an die Begrüßung eine Spende von 1000,- Euro an die Abteilung Schluttenbach übergab. Mit großer Freude nahm Abteilungskommandant Abend die Spende entgegen und bedankte sich hierfür nochmals besonders bei Frau Listl und der BBBank. Die Abteilung Schluttenbach wird das Geld für die Jugendarbeit sinnvoll zu verwenden wissen.

  

 

 

 

Im Lauf der beiden Tage fanden sich wie immer zahlreiche Festbesucher ein. Für Speisen und Getränke war vom Frühschoppen über ein reichhaltiges Mittagessen bis hin zu Kaffee und selbstgemachten Kuchen bestens gesorgt. Als Rahmenprogramm stand ein Löschtrainer zur Verfügung, an dem die Festbesucher den Umgang mit dem Feuerlöscher üben konnten. Für die Kleinsten stand wie in jedem Jahr das Karussell und die Spielstraße bereit.

 

Trotz des durchwachsenen Wetters war das Feuerwehrfest wieder mal ein voller Erfolg.

Die Abteilung Schluttenbach bedankt sich für die zahlreichen Festbesucher aus nah und fern und auch ein Dankeschön an die Helferinnen und Helfer die dieses Fest wieder mit Bravour gemeistert haben.

 

 

Protokoll Jahreshauptversammlung

12.02.2016

 

Rückblick auf ein Ereignisreiches Jahr 2015 das ganz im Zeichen des Jubiläums 75 Jahre Feuerwehr Schluttenbach stand.

 

Abteilungskommandant Johann Abend  konnte  Ortsvorsteher Heiko Becker,

stv. Kommandant Markus Rudolph sowie Bürgermeister Thomas Fedrow die aktiven Kameradinnen und Kameraden sowie die Alters und Reservemannschaft herzlich begrüßen. 

Beim Totengedenken wurde an die verstorbenen Feuerwehrkameraden gedacht.

 

Danach folgte der Bericht des Abteilungskommandanten Johann Abend.

Die Abt. Schluttenbach zählte im Jahre 2015  21 Aktive und 5  zu der Altersmannschaft gehörende Mitglieder. Die Jugendabteilung bestand aus 5 Jugendlichen.

 

Es fanden 21 Übungsabende statt , hinzu kamen verschiedene Sonderübungen, sowie die gemeinsamen Übungen des Löschverbandes Berg (Schluttenbach , Schöllbronn und Spessart)

Die Abt. Schluttenbach hatte im Jahr 2015  18 Einsätze die sich wie folgt aufgliedern:

8 Brandeinsätze , 2 Technische Hilfe , 2 Person in Not, 6 Fehlalarme  sowie zusätzlich

4 Sicherheitswachen. Darunter waren Alarmierungen für den Löschverband Berg der Abteilungen Spessart, Schöllbronn und Schluttenbach. Dennoch blieb die Wehr auch im Jahr 2015 glücklicherweise von größeren Ereignissen verschont.

 

Auch die Ausbildung kam durch Theorie und Praxis nicht zu kurz.

 Luca Arsic absolvierte den Lehrgang zum Atemschutzgeräteträger, das Leistungsabzeichen in Bronze bestanden : Luca Arsic, Sascha Moser, Alissa Kunzweiler und Daniel Bartelme auf das man sich mit mehreren Übungstagen vorbereitete. Kamerad Cristian Bendrich machte den LKW-Führerschein

 

Abt. Kdt. Johann Abend erwähnte nochmals die vielen Aktivitäten die im Jubiläumsjahr

 75 Jahre Feuerwehr Schluttenbach stattfanden, besonders das eigentliche Jubiläumsfest  Festbankett am 19.6 im DGH  und vom 27.6-28.6.das Festwochenende in der Festhalle.

Er bedankte sich für das ihm entgegengebrachte Vertrauen und die sehr gute Einsatzbereitschaft und  Kameradschaft in der Abteilung.

 

Dank an die Mitglieder des Abteilungsausschusses für die gute Zusammenarbeit, weiterhin dem Stellvertreter sowie den Gruppenführern. Besonderen Dank an die Betreuer der Jugendfeuerwehr sowie an den Leiter der Altersmannschaft. 

 

Schriftführerin Alissa Kunzweiler gab einen ausführlichen Bericht über das

vergangene Jahr ab.

 

Jubiläum 75 Jahre Feuerwehr Schluttenbach.

Festbankett am 19.6.2015 im Dorfgemeinschaftshaus

Am diesem Abend wurden Kamerad Daniel Bartelme für 30 Jahre ,

Werner Merklinger und Martin Klein für 25 Jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr geehrt. Das Jubiläumsfest fand vom 27.-28.6 mit  einem Rahmenprogramm in und um die Festhalle statt.

Auch über zusätzliche Veranstaltungen zur Kameradschaftspflege konnte Sie berichten, wie z.B. aufstellen des Maibaumes, Familientag, 3 Tagesausflug Tittisee , die Adventsfeier und einen Kegelabend.

Veranstaltungen der befreundeten  Abteilungen wurden besucht.

 

Die Altersmannschaft konnte über ihren Obmann Werner Beyerle vermelden dass sie aktiv am Geschehen ihrer Abteilung teilgenommen und mitgewirkt hat.

 

Jugendleiter Tobias Bronner konnte  von der Jugendabteilung über ein abwechslungsreiches Jahr berichten. Es fanden gemeinsame Übungsabende statt, theoretisches sowie praktisches Wissen und Können wurden erlernt und vertieft.

 In 18 gemeinsamen Übungsabenden mit den Abteilungen Schöllbronn und Spessart wurde neues Wissen vermittelt und altes gefestigt. Zusätzlich wurden 6 weitere Unternehmungen durchgeführt. Außerhalb der normalen Übungen besuchte die Gesamtjugend Anfang des Jahres die FirmaTesimax (Hersteller der Einsatzkleidung) und die BF Pforzheim.

Außerdem nahm die Gesamtjugend im Juni am Kreiszeltlager und an der Gesamtjugendübungwährend des Jubiläumsfestes der Abteilung teil.

Im August war die Jugendfeuerwehr auf der Meile des Ehrenamtes in Ettlingen anzutreffen, mit mehreren Spielstationen wurde Öffentlichkeitsarbeit betrieben.

 

Abteilungskassier Werner Merklinger konnte von einem positiven Kassenstand berichten.

Die Kassenprüfer Josef Leuchtenmüller und Herbert Schneider bescheinigtem ihm eine korrekte Kassenführung. Die Entlastung wurde einstimmig von den anwesenden Kameradinnen und Kameraden auf Antrag von Ortsvorsteher Becker ausgesprochen.

 

Die bisherigen Kassenprüfer wurden einstimmig wiedergewählt.

 

In einem Grußwort sprach Ortsvorsteher Heiko Becker im Namen der Ortsverwaltung sowie aller Bürger von Schluttenbach den Dank für die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr an alle Kameraden aus. Er erwähnte auch die gute Zusammenarbeit mit den anderen Abteilungen. Auch bedankte er sich  für die tollen Veranstaltungen im Jubiläumsjahr.

 

Bürgermeister Thomas Fedrow brachte seine Verbundenheit zum Ausdruck und dankte in einem Grußwort für das geleistete und stete Einsatzbereitschaft der Abteilung auch er erwähnte nochmals die vielen Aktivitäten im Jubiläumsjahr.   

 

Der Stv. Gesamtjugendfeuerwehrwart Tobias Bronner bedankte für die gut Jugendarbeit. 

Er erwähnte auch die sehr gute Zusammenarbeit in gemeinsamen Übungsabenden der Jugendabteilungen Spessart, Schöllbronn und Schluttenbach.

 

Stv. Kommandant Markus Rudolph überbrachte in seinem Grußwort die Grüße von Oberbürgermeister Arnold und dem Kommandanten Knaus Er bedankte sich bei der Abt. Schluttenbach für eine gute und zuverlässige Zusammenarbeit innerhalb der Gesamtwehr aber auch die hervorragende Zusammenarbeit im LV Berg bei Einsätzen und Übungen.Er wünschte der Abteilung auch für 2016 ein harmonisches und erfolgreiches Jahr.

 

Nun standen Beförderungen und Ehrungen an.

Durch den stv. Kommandanten  Rudolph wurde Kamerad Michael Strack zum   Hauptfeuerwehrmann  befördert.

Übernommen mit einer Urkunde und einem Präsent in die Altersmannschaft nach langjährigem aktiven Dienst wurden die Kameraden Josef  Leuchtenmüller

und Jürgen  Fang

 

Nachdem  unter  Punkt Verschiedenes keine Anträge sowie Wortmeldungen vorlagen  konnte Abt. Kommandant  J. Abend die Jahreshauptversammlung schließen. Er bedankte sich nochmals bei den Kameraden und den Gästen für ihr Kommen und lud zum gemütlichen Beisammensein ein.

 

 

 

Abnahme des Leistungsabzeichens in BRONZE 2015

Am Freitag, den 5. Juni, wurden die ersten Leistungsübungen des Landkreises Karlsruhe 2015 ausgetragen. Mit dabei eine zwölfköpfige Delegation aus Ettlingen mitsamt Unterstützerteam. Nicht gerade das beste Wetter, um in voller Schutzkleidung eine Leistungsübung auf Zeit abzuliefern: bei über 30 °C war die erste Herausforderung, die Köpfe kühl zu halten.

Die erste Gruppe trat mit hohem Adrenalinpegel, aber nicht unkonzentriert an der aufgebauten Übungsstrecke am Festplatz in Heidelsheim an. Zuvor wurde das Fahrzeug, die gesamte Beladung und die persönliche Schutzausrüstung der ganzen Ettlinger Teilnehmer von den Schiedsrichtern geprüft: alles in top Zustand, keine Fehlerpunkte. 

Dann der erste Durchgang: der Maschinist fährt das Fahrzeug an die markierter Stelle und Gruppenführer Volker Ochs (bereits seit 2012 Träger des Leistungsabzeichens BRONZE) gibt das Kommando. Die Zeitabnahme beginnt, alle starten gleichzeitig mit den zuvor im Losverfahren zugeordneten Aufgaben. Alles läuft gut, kleinere Stolperer und Fehlgriffe werden von den Schiedsrichtern erwähnt, gehen aber zum Glück nicht in die Fehlerbewertung mit ein. 

Die zweite Gruppe trat als vorletzte Gruppe des Tages schon wesentlich ruhiger an die Abnahmestrecke an – aber nicht weniger konzentriert. Obwohl über die Hälfte der Gruppenteilnehmer bereits im ersten Durchgang erfolgreich bestanden, also das Leistungsabzeichen sicher in der Tasche hatte, konnte die gesamte Gruppe alle Konzentration zusammenbringen und einen sehr guten Übungsablauf abliefern. Es lief wie am Schnürchen: Wasserversorgung und erstes Rohr am Wasser (erste Zeit: unter 2 Minuten), danach noch Menschenrettung über Steckleiter und Aufbau des zweiten Rohres (zweite Zeit: unter 6 Minuten!). Eine super vorbildliche Zeit und nur drei Fehlerpunkte. Das gab Applaus von den Zuschauern.


Nach mehr als 6 Wochen Übungszeitraum, am Ende mehrmals in der Woche, haben es die elf geschafft, sich alle notwendigen Handgriffe und Befehle anzueignen. Eine tolle Leistung – gerade da sich die Teilnehmer zuvor nicht alle gekannt haben. Der Zusammenschluss aus vier Ettlinger Stadtteilen hat funktioniert. Das honorierten auch Martin Knaus, Ettlinger Gesamtfeuerwehrkommandant, und Johann Abend, stellvertretender Gesamtfeuerwehrkommandant und Abteilungskommandant in Schluttenbach. Sie waren zur Unterstützung der Teams mit nach Heidelsheim angereist.


Abschließend konnte im Rahmen des gerade in Heidelsheim stattfindenden 150-jährigen Feuerwehrjubiläums im Festzelt gefeiert werden. Am Samstag fanden dann dort noch die weiteren Leistungsübungen, auch in SILBER und GOLD, statt. Die Leistungsübungen sind ein wichtiger Bestandteil der Feuerwehrausbildung, da so die für den Feuerwehrdienst notwendigen Handgriffe bis ins kleinste Details erlernt werden, das betonte auch Kreisbrandmeister Thomas Hauck am Abend bei der feierlichen Übergabe der Abzeichen an die frischgebackenen Träger.


Gratulation an:

  • Daniel Bartelme / Maschinist (Schluttenbach)
  • Simon Abend (Spessart)
  • Luca Arsic (Schluttenbach)
  • Manfred Hotzy (Ettlingenweier)
  • Alissa Kunzweiler (Schluttenbach)
  • Mark Lauinger (Spessart)
  • Timo Lischker (Spessart)
  • Sascha Moser (Schluttenbach)
  • Michael Schneider (Spessart)
  • Heiko Schwetz (Ettlingen Stadt)
  • Max Spaeth (Spessart)

Protokoll Jahreshauptversammlung

20.02.2015

75 Jahre Freiwillige Feuerwehr Ettlingen Abt. Schluttenbach 1940-2015

 

Abteilungskommandant Johann Abend konnte  Ortsvorsteher Heiko Becker,

stv. Kommandant Markus Rudolph, Stadtfeuerwehrjugendwartin Simone Speck, den Leiter der Alters und Reservemannschaft Klaus Schosser, Stadtrat der CDU Lorenzo Saladino die aktiven Kameradinnen und Kameraden sowie die Alters und Reservemannschaft herzlich begrüßen. Beim Totengedenken wurde an die verstorbenen Feuerwehrkameraden gedacht.

 

Danach folgte der Bericht des Abteilungskommandanten Johann Abend. Die Abt. Schluttenbach zählte im Jahre 2014  21 Aktive und 5  zu der Altersmannschaft gehörende Mitglieder. Die Jugendabteilung bestand aus 5 Jugendlichen.

Es fanden 20 Übungsabende statt , hinzu kamen verschiedene Sonderübungen, sowie die gemeinsamen Übungen des Löschverbandes Berg (Schluttenbach , Schöllbronn und Spessart)  

 

Die Abt. Schluttenbach hatte im Jahr 2014  6 Einsätze die sich wie folgt aufgliedern: 3 Brandeinsätze , 1 Führungsgruppe, sowie 2 Sicherheitswachen. Darunter waren Alarmierungen für den Löschverband Berg der Abteilungen Spessart, Schöllbronn und Schluttenbach. Dennoch blieb die Wehr auch im Jahr 2014 glücklicherweise von größeren Ereignissen verschont.

 

Auch die Ausbildung kam durch Theorie und Praxis nicht zu kurz. Abt.Kdt. Johann Abend erwähnte auch im Jubiläumsjahr die bevorstehenden Aktivitäten und gab einen kurzen Bericht über die laufenden Vorbereitungen für das Festbankett am 19.6 und das Festwochenende vom 27.6.-28.6.2015 bekannt.

 

Abteilungskommandant Johann Abend bedankte sich für das ihm entgegengebrachte Vertrauen und die sehr gute Einsatzbereitschaft und  Kameradschaft in der Abteilung.

Dank an die Mitglieder des Abteilungsausschusses für die gute Zusammenarbeit, weiterhin dem Stellvertreter Carsten Günter sowie den Gruppenführern. Besonderen Dank an die Betreuer der Jugendfeuerwehr sowie an den Leiter der Altersmannschaft. 

 

Schriftführerin Alissa Kunzweiler gab einen ausführlichen Bericht über das vergangene Jahr ab. Auch über Veranstaltungen zur Kameradschaftspflege konnte sie berichten, wie z.B. aufstellen des Maibaumes, das Fest im September in der Festhalle,  den Familientag, die Adventsfeier und einen Kegelabend. Veranstaltungen der befreundeten  Abteilungen wurden besucht.

 

Die Altersmannschaft konnte über ihren Obmann Werner Beyerle vermelden dass sie aktiv am Geschehen ihrer Abteilung teilgenommen und mitgewirkt hat.

  

Jugendleiter Tobias Bronner konnte  von der Jugendabteilung über ein abwechslungsreiches Jahr berichten. Es fanden gemeinsame Übungsabende statt, theoretisches sowie praktisches Wissen und Können wurden erlernt und vertieft. Die Jugendfeuerwehr beteiligte sich an mehreren Aktivitäten wie z.B. Mithilfe beim Feuerwehrfest und Hydrantenkontrolle.

 

Auf der Gesamtübung an der Schule in Ettlingenweier stellten die Jugendlichen auch dieses Jahr ihr Können unter Beweis. Das Highlight im Juni 2014 war der Ausflug der JF - Berg ins Ferienhaus Landeck in Nordweil. Eine Dorf - Rally der Baumkronenweg sowie das Bergwerk Schauinsland standen auf dem Programm Tobias Bronner  bedankte sich für die Mithilfe bei Abt. Kdt. Johann Abend,  Carsten Günter, Martin Schneider, und Sascha Moser für die Unterstützung im vergangenen Jahr.

 

Abteilungskassier Werner Merklinger konnte von einem positiven Kassenstand berichten. Die Kassenprüfer Josef Leuchtenmüller und Herbert Schneider bescheinigtem ihm eine korrekte Kassenführung.

 

 

OV Becker  nahm die Entlastung des Abt. Ausschusses vor. Die Entlastung wurde einstimmig von den anwesenden Kameradinnen und Kameraden ausgesprochen.

Die bisherigen Kassenprüfer wurden einstimmig wiedergewählt.

 

Ortsvorsteher Heiko Becker sprach im Namen der Ortsverwaltung sowie aller Bürger von Schluttenbach den Dank für die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr an alle Kameraden aus. Er erwähnte auch die gute Zusammenarbeit mit den anderen Abteilungen.

 

In einem Grußwort bedankte sich Obmann der Altermannschaft Klaus Schosser für die gute Zusammenarbeit.

 

Gesamtjugendfeuerwehrwartin Simone Speck bedankte für die sehr gute Jugendarbeit in der Abt. Schluttenbach. Bei vielen Jungendlichen hat sich  der Name Jugend Berg schon eingeprägt. Sie erwähnte auch die Zusammenarbeit in gemeinsamen Übungsabenden der Jugendabteilungen Spessart, Schöllbronn und Schluttenbach

 

Stv. Kommandant Markus Rudolph überbrachte in seinem Grußwort die Grüße von Oberbürgermeister Arnold und Bürgermeister Fedrow Er bedankte sich bei der Abt. Schluttenbach für eine gute und zuverlässige Zusammenarbeit innerhalb der Gesamtwehr. Einen besonderen Dank für die Mithilfe bei der Landesverbandsversammlung.

 

Nun standen Beförderungen an. Durch den stv. Kommandanten Markus Rudolph wurde Kamerad Luca Arsic zum  Feuerwehrmann  befördert.

 

Übernommen mit einer Urkunde und einem Präsent in die Altersmannschaft nach langjährigem aktiven Dienst wurden die Kameraden

Walter Schuppiser und Herbert Schneider

 

 

Nachdem  unter  Punkt Verschiedenes keine Anträge vorlagen und die  Wortmeldungen  beantwortet wurden konnte Abt. Kommandant J. Abend die Jahreshauptversammlung schließen. Er bedankte sich nochmals bei den Kameraden und den Gästen für ihr Kommen und lud zum gemütlichen Beisammensein ein


Download
BNN-Bericht zur Hauptversammlung am 20.2.2015
Bericht HV BNN.pdf
Adobe Acrobat Dokument 336.2 KB