Einsätze

2022 ( 24 )

01.11.2022  07:25 Uhr

Fahrzeuge: TSF-W 8/48, MTW 8/19

Einsatzstichwort: TH - VU ohne eingeklemmte Person

Die Abteilung Schluttenbach wurde am frühen Morgen zur Unterstützung von Polizei und Rettungsdienst zu einem Verkehrsunfall innerhalb des Ortsteiles alarmiert. Ein PKW war alleinbeteiligt von der Fahrbahn abgekommen und gegen ein Gebäude geprallt. Glücklicherweise konnte sich der Fahrer selbstständig befreien. Durch die Feuerwehr wurden auslaufende Betriebsstoffe gebunden, der Brandschutz sichergestellt sowie die Einsatzstelle abgesichert.

13.09.2022  19:26 Uhr

Fahrzeuge: TSF-W 8/48, MTW 8/19

Einsatzstichwort: B - Zimmerbrand

Der Löschzug Berg der Feuerwehr Ettlingen wurde gemeinsam mit der Drehleiter der Abt. Ettlingen Stadt zu einem Zimmerbrand im Ortsteile Spessart alarmiert. Es konnte eine Rauchentwicklung im Bereich einer Heizungsanlage festgestellt werden. Zwei Personen wurden durch die Feuerwehr gerettet.

10.09.2022  20:42 Uhr

Fahrzeuge: TSF-W 8/48, MTW 8/19

Einsatzstichwort: B - Gasgeruch

Der Löschzug Berg der Feuerwehr Ettlingen wurde gemeinsam mit der Drehleiter der Abt. Ettlingen Stadt zu einem unklaren Gasgeruch alarmiert. An der Einsatzstelle war nach Absprache mit der Polizei kein Gasgeruch feststellbar, die Einsatzfahrt konnte abgebrochen werden.

27.08.2022  06:01 Uhr

Fahrzeuge: MTW 8/19

Einsatzstichwort: S - Wachbesetzung

Der Überland-Löschzug der Feuerwehr Ettlingen (Führungsfahrzeug, Löschfahrzeug und Drehleiter der Abt. Ettlingen sowie Löschfahrzeug für den Katastrophenschutz der Abt. Ettlingenweier) wurden gegen 01:00 Uhr zur Unterstützung bei einem ausgedehnten Lagerhallenbrand nach Weingarten (Baden) alarmiert. Ursprünglich war es geplant den durch die Ettlinger Einsatzkräfte eigenverantwortlich geführten "Einsatzabschnitt 3" mit den im Einsatz befindlichen Fahrzeugen aufrecht zu erhalten und das Personal vor Ort gegen 07:00 Uhr durch frische Atemschutzgeräteträger aus dem Löschzug Berg sowie den Abteilungen Ettlingenweier und Oberweier auszutauschen. Kurz vor Eintreffen der nachrückenden Kräfte in Weingarten wurde durch die Einsatzleitung vor Ort jedoch entschieden alle Ettlinger Kräfte aus dem Einsatz zu entlassen. Der "Einsatzabschnitt 3" wurde durch die Feuerwehr Waldbronn übernommen. Die Maßnahmen des Löschzug Berg beschränkten sich daher auf die Unterstützung beim Abbau einer Wasserförderstrecke über lange Wegstrecke sowie das Wiederaufrüsten der Fahrzeuge im Feuerwehrhaus Ettlingen.

25.08.2022  10:37 Uhr

Fahrzeuge: TSF-W 8/48, MTW 8/19

Einsatzstichwort: B - Gebäudevollbrand

Der Tagalarm der Feuerwehr Ettlingen wurde zunächst mit dem Schlagwort "Brand - Papiercontainer im oder am Gebäude" zu brennenden Holzstapeln im Außenbereich einer Lagerhalle ins Industriegebiet Ettlingen alarmiert. Schon wenige Minuten nach der Alarmierung und aufgrund der massiven Brandausbreitung und Rauchentwicklung wurde das Stichwort auf B5 "Gebäudevollbrand" erhöht, was unter anderem den Einsatz der Führungsgruppe Ettlingen zur Unterstützung des Einsatzleitwagens der Feuerwehr Malsch indiziert. Das im Rahmen der FüGr ausgerückte Kommando der Abt. Schluttenbach unterstützte über fast 10 Stunden die Einsatzleitung.

 

Aufgrund der gegebenen Lage, einem Vollbrand eines Geschäftsgebäudes mit Lagerhalle und angrenzenden Holz- / Parkettstapeln im Außenbereich wurden massiv Kräfte aus den Feuerwehren Ettlingen, Masch, Rheinstetten, Waldbronn sowie von Berufs- und Freiwilliger Feuerwehr aus dem Stadtkreis Karlsruhe zusammengezogen.

Hierbei wurde auch der Rest der Abt. Schluttenbach im Rahmen des Löschzuges Berg zunächst zur Wachbesetzung und Sicherstellung des Grundschutzes im Stadtgebiet Ettlingen alarmiert. Da an der Einsatzstelle dringend weitere Atemschutzgeräteträger zur Unterstützung bei der Brandbekämpfung benötigt wurden, fuhren die Kräfte des LZ Berg zentral das Feuerwehrhaus der Abt. Schöllbronn an. Dort wurde das Personal aus allen drei Abteilungen gesichtet und durchmischt sowie gemeinsam das Hilfeleistungslöschfahrzeug der Abt. Schöllbronn für den Grundschutz abgestellt. Der darüber hinaus verfügbare Teil der Mannschaft verlegte mit dem Löschgruppenfahrzeug der Abt. Spessart sowie dem TSF-W der Abt. Schluttenbach an die Einsatzstelle und wurde unmittelbar in die Brandbekämpfungsmaßnahmen eingebunden. Um an die diversen Brandstellen zu gelangen, mussten die gelagerten Baustoffe mit Staplern und Radladern auseinandergezogen werden. Anschließend wurden diese durch die Feuerwehr unter dem Einsatz von Filtermasken abgelöscht und durch eine Forstmaschine des Ettlinger Forst in bereitgestellt Container verladen. Hierbei wurden weit über 100 Atemschutzgeräte verbraucht.

Aufgrund der massiven Rauchentwicklung wurden die Anwohner in Ettlingen und Umgebung über die Warn-App NINA informiert, um Fenster, Türen zu schließen sowie Klimaanlagen abzuschalten.

 

Damit die Einsatzkräfte bei den hochsommerlichen Temperaturen abgesichert sind, waren der Rettungsdienst mit 3 Rettungswagen,einem Notarzt, ein organisatorischer Leiter Rettungsdienst sowie die SEG Süd mit mehreren Fahrzeugen und Personal zur Absicherung vor Ort.

 

Die Einsatzleitung wurde durch den Kreisbrandmeister, dem Polizeirevier Ettlingen, dem kommunalen Ordnungsdienst sowie dem Pressesprecher des Kreisfeuerwehrverbandes unterstützt. Auch Oberbürgermeister Arnold und der Leiter des Ordnungs- und Sozialamtes der Stadt Ettlingen haben sich vor Ort ein Bild über den Einsatzverlauf gemacht.

 

04.08.2022  15:32 Uhr

Fahrzeuge:

Einsatzstichwort: S - Wachbesetzung

Aufgrund eines Flächenbrandes groß in Ettlingen-Bruchhausen wurde der Löschzug Berg zur Sicherstellung des Grundschutzes für das gesamte Stadtgebiet Ettlingen alarmiert. Glücklicherweise mussten durch die in den Gerätehäusern bereitstehenden Kräfte keine Parallel- bzw. Folgeeinsätze abgearbeitet werden.

30.07.2022  17:03 Uhr

Fahrzeuge: TSF-W 8/48, MTW 8/19

Einsatzstichwort: B - Gebüsch (<10m x 10m)

Die Abt. Schluttenbach wurde zu einem Heckenbrand alarmiert. Da Anwohner die Flammen mittels Gartenschlauch bereits abgelöscht hatten, war außer einer ausgiebigen Kontrolle des verbrannten Bereiches mittels Wärmebildkamera keine weitere Tätigkeit durch die Feuerwehr indiziert.

29.07.2022  12:24 Uhr

Fahrzeuge: TSF-W 8/48, MTW 8/19

Einsatzstichwort: TH - Technische Hilfe für den Rettungsdienst

Die Abt. Schluttenbach wurde gemeinsam mit der Abt. Schöllbronn sowie dem Tagalarm der Feuerwehr Ettlingen zu einem Rettungsdiensteinsatz nachalarmiert. Vor Ort wurde ein Patient mittels Manpower durch ein enges Treppenhaus verbracht und ebenerdig dem Rettungsdienst übergeben.

19.07.2022  08:44 Uhr

Fahrzeuge: TSF-W 8/48, MTW 8/19

Einsatzstichwort: B - Flächenbrand klein (<10m x 10m)

Die Abt. Schluttenbach wurde ergänzt um das Tanklöschfahrzeug sowie ein Löschgruppenfahrzeug der Abt. Ettlingen-Stadt sowie die Abt. Schöllbronn zu einem Flächenbrand in das Waldstück westlich des Waldparkplatzes Schluttenbach in der Verlängerung der Langen Straße alarmiert. Nach umfangreichen Erkundungsmaßnahmen, hierbei wurde unter anderem die Abt. Oberweier nachalarmiert um bei Bedarf auch aus dem Tal heraus Kräfte heranführen zu können, wurden ca. 15m² schwelender Waldboden entdeckt. Dieser wurden durch die Abteilung Schluttenbach mittels Schnellangriff abgelöscht. Um ein wieder aufflammen zu verhindern wurde der umgebende Bereich im Anschluss durch das Tanklöschfahrzeug großzügig bewässert.

14.07.2022  16:45 Uhr

Fahrzeuge: MTW 8/19

Einsatzstichwort: S - Arbeitseinsatz

Auf Anforderung des Landratsamtes Karlsruhe als Untere Katastrophenschutzbehörde war der MTW der Abt. Schluttenbach gemeinsam mit Fahrzeugen der Feuerwehren aus Forst und Walzbachtal im Einsatz um eine Notunterkunft des Bevölkerungsschutzes für Ukraine Vertriebene aufzulösen. Die Einsatzmittel wurden vor Ort in Gitterboxen verpackt und zurück ins Katastrophenschutz- und Einsatzmittellager des Landkreises Karlsruhe nach Ettlingenweier überführt.

18.06.2022  06:03 Uhr

Fahrzeuge: TSF-W 8/48, MTW 8/19

Einsatzstichwort: TH - Tierrettung klein

Ein Rabe hatte sich auf einem Hausdach im Bereich eines Schneefanggitters verfangen. Beim Eintreffen der Abt. Schluttenbach hatte sich das das Tier selbstständig befreit und war nicht mehr aufzufinden.

13.06.2022  10:40 Uhr

Fahrzeuge: -

Einsatzstichwort: B - Menschenleben konkret in Gefahr

Die Führungsgruppe der Feuerwehr Ettlingen wurde zur Unterstützung der Abt. Ettlingen-Stadt an ein Hochhaus in Neuwiesenreben alarmiert. Da sich die Lage nach dem Eintreffen der ersten Kräfte als weitaus weniger dramatisch dargestellt hat, war ein Ausrücken der Führungsgruppe nicht mehr notwendig.

06.05.2022  11:34 Uhr

Fahrzeuge: MTW 8/19

Einsatzstichwort: B - Auslösung einer BMA

Der Löschzug Berg sowie der Tagalarm der Feuerwehr Ettlingen wurden zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in einem Sonderobjekt im Ortsteil Schöllbronn alarmiert. Diese hatte bestimmungsgemäß eine Rauchentwicklung durch angebrannte Speisen detektiert. Durch die Abt. Schluttenbach wurde im Rahmen des Rendezvous-Systems zur Stärkung der Tagesalarmverfügbarkeit das Löschgruppenfahrzeug der Abt. Schöllbronn personell ergänzt.

02.05.2022  07:41 Uhr

Fahrzeuge: TSF-W 8/48

Einsatzstichwort: TH - Person in Wohnung

Die Abt. Schluttenbach wurde ergänzt um den Tagalarm und die hauptamtlichen Kräfte der Feuerwehr Ettlingen sowie die Abteilung Schöllbronn zu einer hilflosen Person hinter verschlossener Tür nach Schluttenbach alarmiert. Durch die Feuerwehr wurde über die Eingangstür Zugang für den Rettungsdienst geschaffen. Im Anschluss daran kam die Drehleiter der Abt. Ettlingen zur Menschenrettung zum Einsatz.

22.04.2022  08:22 Uhr

Fahrzeuge: TSF-W 8/48

Einsatzstichwort: TH - Person in Schacht / Grube (nicht verschüttet)

Der Löschzug Berg wurde ans Waldschwimmbad Schöllbronn alarmiert. Dort war ein Arbeiter in eine ca. 5m tiefe Grube gestürzt. Mit Unterstützung durch die Abteilung Ettlingen Stadt wurde der Verletzte schonend mittels Rollgliss und vorhandenem Wartungskran gerettet und ebenerdig dem Rettungsdienst übergeben.

18.04.2022  15:27 Uhr

Fahrzeuge: -

Einsatzstichwort: TH - Person in Wohnung

Der Löschzug Berg wurde zur Unterstützung der Abteilung Schöllbronn zu einer Person in Notlage in den Ortsteil Schöllbronn alarmiert. Die Person öffnete die Tür selbstständig, ein Ausrücken der Kräfte war nicht mehr notwendig.

09.04.2022  4:54 Uhr

Fahrzeuge: TSF-W 8/48

Einsatzstichwort: TH - Baum über Straße

Die Abt. Schluttenbach wurde zu einem auf die K3546 gestürzten Baum alarmiert. Die Verkehrsstörung wurde mittels Handsäge entfernt. Auf der Rückfahrt waren 3 Folgeeinsätze mit durch Schneebruch auf die Straße gefallenen Bäumen abzuarbeiten.

05.03.2022  23:16 Uhr

Fahrzeuge: TSF-W 8/48

Einsatzstichwort: B - Stroh / Strohballen

Zu einen Agrarbetrieb im Bereich Seehof wurden die Abt. Schluttenbach sowie Spessart am 05.03.2022 alarmiert. Seit ca. 08:30 waren dort starke Kräfte der Feuerwehr Ettlingen, ergänzt um Tanklösch- und Sonderfahrzeuge aus Karlsbad, Karlsruhe, Rheinstetten und Waldbronn damit beschäftigt mit schwerem Gerät brennendes Stroh und Heu in einer Größenordnung von ca. 400 Ballen aus einer teiloffenen Scheune zu räumen und abzulöschen. Da auch die ganze Nacht über Nachlöscharbeiten zu vollbringen waren, wurden die bereits reduzierten Kräfte gegen 23:00 Uhr ausgetauscht. Das an vielen Stellen aufflammende Stroh wurde durch mehrere Trupps unter umluftabhängigen Atemschutz ausseinandergezogen, um versteckte Glutnester aufspüren und ablöschen zu können. Hierbei kam auch ein Bagger zum Einsatz. Gegen 08:00 Uhr wurde die Abt. Schluttenbach aus dem Einsatz herausgelöst und durch frische Einsatzkräfte ersetzt.

Bildquelle: Abt. Schluttenbach
Bildquelle: Abt. Schluttenbach

31.01.2022  18:01 Uhr

Fahrzeuge: -

Einsatzstichwort: S - Wachbesetzung

Aufgrund eines Großbrandes in einer Ettlinger Kleingartensiedlung wurde der Löschzug Berg zur Sicherstellung des Grundschutzes für das gesamte Stadtgebiet Ettlingen alarmiert. Glücklicherweise mussten durch die in den Gerätehäusern bereitstehenden Kräfte keine Parallel- bzw. Folgeeinsätze abgearbeitet werden.

04.01.2022  01:57 Uhr

Fahrzeuge: TSF-W 8/48

Einsatzstichwort: B -  Gebäudevollbrand

Zu Ihrem ersten Einsatz im neuen Jahr wurde die Abteilung Schluttenbach zu einem über das Führungs- und Lagezentrum der Polizei gemeldeten Gebäudebrand mit Personen in Gefahr in der Nacht auf Dienstag angefordert. Die Integrierte Leitstelle Karlsruhe alarmierte gemäß der Alarm- und Ausrückeordnung der Feuerwehr Ettlingen die Abt. Ettlingen-Stadt, den Löschzug Berg, die Führungsgruppe Ettlingen ergänzt um den Einsatzleitwagen der Feuerwehr Malsch sowie ein zusätzliches Löschfahrzeug der Feuerwehr Waldbronn in die Pforzheimer Straße im Ausrückebereich Spinnerei. Durch die gleichzeitig ersteintreffenden Kräfte der Abteilung Ettlingen-Stadt sowie der Feuerwehr Waldbronn wurde parallel das Feuer im Erdgeschoss eines Wohnheims für Asylbewerber und sozial schwache Menschen bekämpft sowie die Menschenrettung mehrerer durch den Rauch eingeschlossener Personen aus dem Obergeschoss durchgeführt. Da zunächst unklar war, ob alle Bewohner das Gebäude rechtzeitig verlassen hatten, mussten alle Zimmer kontrolliert und einzelne Wohneinheiten gewaltsam geöffnet werden. Der Küchenbrand mit Ausbreitung auf den Flurbereich konnte schnell abgelöscht werden, weshalb die Kräfte des Löschzuges Berg zunächst für den Grundschutz im Stadtgebiet Ettlingen bereitstanden und nur bei den umfangreichen Belüftungsmaßnahmen in dem beinahe vollständig durch den Rauch beaufschlagten Gebäude unterstützen mussten. Mehrere Personen wurden vom Rettungsdienst betreut, Teile des Gebäudes gelten nach wie vor als unbewohnbar.

Bildquelle: EinsatzReport24.de
Bildquelle: EinsatzReport24.de

 

Die Einsätze der vergangenen Jahre finden Sie in unserem Archiv.